Bei Autopannen ist vieles zu beachten

Bei Autopannen gibt es eine relativ strikte Folge von Regeln zu beachten. Wenn die eingehalten werden, kommt man glimpflich aus der Situation heraus.

Der ADAC schafft Klarheit:

  • Wird das Auto langsamer, sollte man den Warnblinker einschalten, um den Verkehr zu warnen. Nach Möglichkeit steuern Autofahrer einen Parkplatz an oder bringen den Wagen auf dem Pannenstreifen oder so weit wie möglich am rechten Fahrbahnrand zum Stehen.
  • Danach gilt es, die Insassen abzusichern. Alle Mitfahrenden steigen dazu auf der Beifahrerseite aus dem Auto aus und begeben sich - falls vorhanden - hinter die Leitplanke.
  • Sind alle Insassen in Sicherheit und mit einer Warnweste bekleidet, wird das Auto selbst abgesichert. Dazu stellt einer der Mitfahrenden das Warndreieck auf der Autobahn in 200 Metern Entfernung von der Pannenstelle am Straßenrand auf.
  • Erst jetzt wird der Notruf abgesetzt: Notrufsäulen an der Autobahn haben den Vorteil, dass sie mit einer Standort-Kennung versehen sind. Beim Handy können spezielle Smartphone-Apps nützlich sein, die die GPS-Koordinaten anzeigen.

dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.