Entspannt vorm Bildschirm

Wenn der Computerbildschirm zu hoch, zu niedrig oder zu nah positioniert ist, kann das beim Nutzer schnell zu Muskelverspannungen führen. Zwischen Augen und Bildschirm sollten mindestens 50 Zentimeter sein, erklärt Prof. Bernhard Allmann von der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement. Im Idealfall ist der Monitor so eingestellt, dass die oberste Bildschirmzeile etwas unter der Stelle liegt, auf die der Benutzer schaut, wenn er mit erhobenem Kopf geradeaus blickt.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.