Spaziergang mit Freunden

Bei schlechtem Wetter sinkt die Motivation fürs Rausgehen. Senioren sollten sich deshalb zum Spazierengehen mit Freunden oder Verwandten verabreden. Generell ist ein täglicher Spaziergang von etwa einer halben Stunde an mindestens fünf Tagen pro Woche ratsam, erläutert Rupert Püllen, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG). Durch die Bewegung können Herzkrankheiten verhindert werden. Außerdem sollten Ältere genügend Sonne abbekommen, denn die UV-Strahlung kann einem Vitamin-D-Mangel vorbeugen. Vitamin D wirkt positiv auf den Knochenbau und das Muskelgewebe. Ein Mangel erhöht daher das Sturzrisiko. Krankheiten wie ein leichter Schnupfen seien kein Grund, zu Hause zu bleiben. „Außer bei Fieber“, warnt Püllen. „Dann sollte man sich natürlich drinnen schonen.“
mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.