Kostenlos ins Deutsche Historische Museum

Mitte. Zum Schicksalstag der Deutschen am 9. November lädt das Deutsche Historische Museum, Unter den Linden 2, zum Gratisbesuch mit Sonderführungen.

An fünf Stationen der Ständigen Ausstellung im Zeughaus gibt es fünfminütige Präsentationen. Die Referenten nähern sich an Objekten und mit Originalquellen der Geschichte jeweils eines 9. Novembers. Alle 20 Minuten werden die Präsentationen (11 bis 14 Uhr sowie 15 bis 17 Uhr) wiederholt. In der Ausstellungshalle werden die Sonderausstellungen "Verführung Freiheit. Kunst in Europa seit 1945", "Focus DDR" und "Im Atelier der Geschichte. Aus der Gemäldesammlung des DHM" gezeigt. Der Eintritt in die Ausstellungen und die Teilnahme an den Führungen sind kostenlos. Das Museum ist von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Am 9. November wurde 1948 der Demokrat Robert Blum hingerichtet, 1918 die deutschen Republik ausgerufen, versuchte sich 1923 Adolf Hitler an die Macht zu putschen, fanden 1938 nationalsozialistische Pogrome gegen die jüdische Bevölkerung statt und fiel 1989 die Mauer.
Dirk Jericho / DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden