Mutter von fünf Kindern in Geldnot

Mitte. Claudia K. zog mit ihren fünf Kindern Anfang Juni von Görlitz nach Berlin. Neben vielen zeitraubenden Behördengängen mussten die Kinder bei der Familienkasse Mitte angemeldet werden. Sie hoffte, dass die Ummeldung durch die Familienkasse Bautzen bei der Familienkasse Berlin-Mitte ohne Ärger klappen würde.

Geduldig wartete sie knapp vier Monate. Die Versorgung der Familie fiel ihr immer schwerer und sie musste sich bei Freunden und Bekannten verschulden, um das Nötigste zu besorgen. In ihrer Not wandte sie sich an die Kummer-Nummer der CDU-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus.

Das Büro des Abgeordneten Niels Korte nahm daraufhin Kontakt mit der Familienkasse Berlin-Mitte auf und schilderte dort das Anliegen und die Nöte von Claudia K.

Wenige Zeit später meldete sich die fünffache Mutter überglücklich wieder bei der Kummer-Nummer. Claudia K. bedankte sich bei der Kummer-Nummer für das gezeigte Engagement. Sie teilte mit, dass die Familienkasse Mitte die Zahlungen des Kindergeldes aufgenommen habe. Die bis dahin aufgelaufene Summe wurde ihr natürlich auch überwiesen.

Sie haben ein Problem mit Ämtern und Behörden? Die Kummer-Nummer erreichen Sie in diesem Jahr letztmalig am 12. Dezember, 14.30-16.30 Uhr unter 23 25 28 37, per E-Mail: kontakt@kummer-nummer.de.

/
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.