Schlüsselbund ohne Aufsicht

Wer den Schlüsselbund für seine Wohnung zeitweise in einer Werkstatt deponiert, verliert nicht automatisch seinen Versicherungsschutz. Das entschied das Oberlandesgericht Koblenz (Az.: 10 U 771/11). Nach Auffassung des Gerichts begünstigt der Wohnungsinhaber in diesem Fall einen Einbruch nicht grob fahrlässig. Das gleiche gelte, wenn der Schlüssel in einem verschlossenen Spind in einem Sportstudio abgelegt wird.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden