Berliner Kinderläden auf dem Vormarsch!

Snugata
 
Yumalove

Der eigenen Persönlichkeit Ausdruck verleihen – dafür ist Berlin die richtige Stadt. Nicht nur Erwachsene erfinden sich in Berlin neu – auch die Kleinsten können sich hier individuell einkleiden! Für den Nachwuchs finden sich zahlreiche Möglichkeiten, sich in Punkto Kinderbekleidung schick zu machen. Was Berlin in Sachen hippe Kinderkleidung zu bieten hat, erfahren Sie in diesem Artikel.

Wer in Berlin mit der Familie shoppen will, findet viele Möglichkeiten. Der Markt für Kindermode ist groß. In der deutschen Hauptstadt tummeln sich zahlreiche Kinderläden.
Berlin mit Kindern zu bewohnen oder auch zu besuchen, ist von daher empfehlenswert, da es hier individuelle und nachhaltige Kleidung in großer Auswahl gibt.
In Berlin allein gibt es zahlreiche Kinder. Im Jahr 2015 lebten in 17 Prozent der Berliner und in 19 Prozent der Brandenburger Haushalte Kinder im Alter von unter 18 Jahren. In Berlin gibt es unzählige Möglichkeiten, etwas mit dem Nachwuchs zu unternehmen. Diese Auswahl reicht von Kindercafés über Kindertheater bis hin zu diversen Shopping-Möglichkeiten. Und Kleidung braucht schließlich jeder…
Die Berliner Kinderläden sind im Gegensatz zu den Kindern zum Teil wortwörtlich auf dem Vormarsch. In Kinderläden gibt es Unzähliges zu entdecken.
So präsentiert der Laden Yumalove in einem der kinderreichsten Berliner Bezirke Neukölln eine gesamte bunte Sneakerkollektion nur für die Kleinen. Von niedlichen Größen für die Kleinsten an, findet man hier alle Arten der gefragten Schuhe.

Yumalove ist derzeit der einzige Anbieter, der sich allein auf Kindersneaker spezialisiert hat, und damit etwas Besonderes. Ein Besuch bei dem sympathischen Verkäufer lohnt sich für jeden, der Sneakers etwa abgewinnen kann. Darüber hinaus stellt der Ladenbesitzer seine Schuhe derzeit in anderen hippen Kinderläden verschiedener Bezirke aus, darunter Rasselfisch in Kreuzberg und der Tiny Store in Mitte. Dies geschieht im Rahmen einer sogenannten Pop Up-Roadshow, was bedeutet, dass ein Laden in einem anderen einen Teil des eigenen Sortimentes präsentiert. Diese Innovation wird unter anderem durch ein modernes Kassensystem, ebenfalls mit Geschäftssitz in Berlin, ermöglicht, dass sämtliche geschäftsübergreifende Abwicklungen realisierbar macht. Die Berliner halten also zusammen.

Zum Shoppen für die Kids bietet Berlin die besten Möglichkeiten. Auch Snugata präsentiert liebevoll zusammengestellte Kleidung und hält damit mit den anderen Läden im Laufschritt mit. Neben Krabbelschuhen für die ganz Kleinen, aus pflanzlich gegerbtem Leder, gibt es hier eine große Auswahl an kindgerechten Produkten. Alle Produkte wie Baby- und Kinderkleidung, Bambusgeschirr, Taschen und vieles weiteres sind aus ökologischen Materialien hergestellt. In Ihrem kleinen individuellen Laden findet man ebenfalls Second HandArtikel. Einen Besuch wert ist der Laden in Berlin-Friedrichshain alleine schon aufgrund seines Bewusstseins für Nachhaltigkeit, das viele Menschen immer mehr unterstützen.

Zahlreiche weitere Kinderläden stehen auf der Empfehlungsliste. So führt Finkid ein buntes Sortiment an Waren mit Lage nahe dem Berliner Platz der Luftbrücke. Dieser Shop ist ein Outlet-Store, in dem Sie vergünstigte Waren kaufen können. Hier lohnt sich das Umschauen alle Male, zumal sich hier noch vieles Weiteres entdecken lässt. Aber auch Tempelhof hat etwas zu bieten: Kinderbekleidung für Wind & Wetter, und Stock & Stein sowie viele Momente mehr findet man bei Grashüpfer, dem Outdoor-Shop für Kinder. Gehen Sie um die Ecke zum Beispiel noch ein Eis essen, dafür gibt es in Berlin viele Möglichkeiten und das passt zum Sommer. Eine Entdeckungsreise sind aber allein die hippen Kindergeschäfte schon wert!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.