Fotoparadies in alter Fleischerei: Im neuen Laden Click & Surr gibt es analoge Kameras

Jürgen Lossau verkauft in einer früheren Fleischerei analoge Foto- und Filmtechnik wie diese schöne Contarex Super Spiegelreflex. (Foto: Dirk Jericho)
 
Klebepressen für Schmalfilm und jede Menge Zubehör gibt es im neuen Click & Surr von Inhaber Jürgen Lossau. (Foto: Dirk Jericho)
Berlin: Click & Surr |

Mitte Oktober hat Jürgen Lossau in der Gartenstraße 4 ein Fotofachgeschäft eröffnet, das es so in Deutschland nicht gibt. Im Click & Surr kann man analoge Foto- und Filmkameras verkaufen und kaufen – und reparieren lassen.

Die Passanten bleiben vor dem Schaufenster stehen und bewundern die ausgestellten Kameras und Meisterwerke aus einer Zeit ohne Chips, Displays und Megapixel. Drinnen, in den Vitrinen, sind Film- und Fotokameras ausgestellt, die schon vor Jahrzehnten problemlos ihren Dienst versahen. Ist das ein Fototechnikmuseum hier in den Räumen einer früheren Fleischerei von 1880 mit englischen Fliesen direkt neben dem Stadtbad Mitte? Nein, es ist ein Laden für analoge Film- und Fototechnik; oder eben auch eine „Pilgerstätte für Puristen“ auf der Suche nach „feinsten Kameras“, wie es auf der Website heißt.

Seit Eröffnung im Oktober kommen immer mehr Leute, um sich aus den vielen verschiedenen Sucher-, Spiegelreflex-, Mittelformat- und Schmalfilmkameras ein Schmuckstück auszusuchen oder ein edles Kameramodell, das vielleicht seit Ewigkeiten im Schrank lag, an Lossau zu verkaufen. Er macht mit seinem Werkstattteam, wenn möglich, die Boliden wieder startklar, poliert das Metall und ölt die Hebel.

Es sei ein erhabenes Gefühl auf den Auslöser einer Contarex Super zu drücken, das zischende Klicken des Verschlussvorhanges zu hören und nach dem Foto sorgfältig den Hebel zu spannen. Das Federwerk der 16-Millimeter-Bolex-Kamera surrt entspannend, wenn das Zelluloid durchläuft. Akkuprobleme gibt es bei diesen analogen Meisterwerken nicht. Click & Surr hat Lossau seinen Laden genannt – wegen der fast vergessenen Geräusche echter Kameras.

Der Kamera ihre Würde zurückgeben

Vor allem Jüngere interessieren sich immer mehr für analoge Fotografie und Filmerei. Es ist ein ganz anders Fotografieren mit einem Film; jeder Klick eine bewusstere Entscheidung. Das Thema Entschleunigung sei heute auch ein Grund für die Faszination zur anlogen Technik.

„Wir wollen den Kameras ihre Würde und ihren Wert zurückgeben“, sagt Jürgen Lossau. Der 57-Jährige ist vom Fach, hat früher als Fernsehproduzent Dokumentar- und Verbrauchermagazine zum Beispiel für das ZDF gemacht. Auf dem Gebiet der Schmalfilmkameras ist Lossau Experte, hat Fachbücher geschrieben und war jahrelang Chefredakteur verschiedener Fachmagazine. Dabei ist ihm aufgefallen, dass es keinen Ort mehr gibt, wo man analoge Fototechnik kaufen kann, die Filme und Verbrauchsmaterialien, Klebefolien für den Filmschnitt und vieles mehr gleich dazu, und wo man seine Kamera reparieren lassen kann. Nur noch die Hersteller Nikon und Leica haben heute überhaupt noch ein analoges Modell im Sortiment.

Bei Click & Surr bekommt man Spiegelreflexkameras mit einem Jahr Gewährleistung schon ab 150 Euro. Auch die Filme und Verbrauchsmaterialien seien bei Jürgen Lossau sehr günstig, weil er, anders als die meisten Händler, nicht so hohe Gewinne draufschlage. Ihm sei es wichtiger, die Leute fürs Analoge zu begeistern. „Analog soll leben“, heißt es auf der Website, auf der man auch die werkstattgeprüften Modelle kaufen kann. Mehr als 500 Geräte hat Jürgen Lossau bisher schon angekauft. Demnächst will er in seinem Laden auch Workshops zur analogen Fotografie anbieten.

Wer eintauchen will in analoge Welten, ein Schmuckstück erwerben oder eins loswerden will: Das Geschäft Click & Surr in der Gartenstraße 4 hat dienstags bis sonnabends von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Internet: https://clickundsurr.de.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.