Große Hausmesse am 3. April

"Und was möchten Sie werden?" ist eine häufig gestellte Frage, die sich Schüler in den letzten Jahren der Schulzeit stellt. Beruf, Lehre, Arbeit? Welche Möglichkeiten haben Menschen mit Behinderung?

Am Donnerstag, 3. April, öffnet die BWB-Nord in der Westhafenstraße 4 (S- und U-Bhf. Westhafen) in Moabit wieder ihre Tore zur großen Hausmesse und zum Tag der offenen Tür. Von 10 bis 17 Uhr können Sie über 20 Berufsbilder kennenlernen, mit Ausbildern und Gruppenleitungen sprechen und sich ausführlich über die verschiedenen Möglichkeiten der beruflichen Zukunft beraten lassen. Bei einem interessanten Fachforum stellt Ihnen die BWB alle Möglichkeiten und Wege zum Traumjob mit der BWB vor. Der Eintritt ist frei.

Grundsätzlich gibt es für Menschen mit Behinderung nach der Schulzeit die Möglichkeit, im Rahmen einer beruflichen Bildungsmaßnahme eine zweijährige Qualifizierung, ähnlich einer Lehre bei der BWB oder auf einem freien Bildungsplatz in Unternehmen des ersten Arbeitsmarktes, zu absolvieren. Hierfür bieten die Berliner Werkstätten ein vielfältiges Angebot in über 20 Berufsbildern in Industrie und Produktion sowie im Dienstleistungsbereich an. Auch innerhalb der BWB ist eine Beschäftigung in vielen interessanten Aufgabenfeldern möglich und für Menschen, die über einen Förderbereich ihren eigenen Weg "in Arbeit" finden wollen, ist das Angebot der werkstattorientierten Gruppen der BWB bestens geeignet und eine gute Option.

Weitere Informationen unter www.bwb-gmbh.de.

PR-Redaktion / P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden