Spaziergängerin im Bahntunnel

Moabit. Beamte der Bundespolizei staunten nicht schlecht, als sie unlängst eine Rentnerin aus den Gleisen im Untergeschoss des Berliner Hauptbahnhofs holten. Die 79-Jährige aus Friedrichshain war samt Gehhilfe im Bahntunnel unterwegs. Fahrende Züge hatten sie nicht abgehalten. Die orientierungslose Frau wollte nach eigenen Angaben zur Friedrichstraße laufen. Bahnreisende waren auf die „Spaziergängerin“ aufmerksam geworden und hatten die Polizei alarmiert. Der Einsatz verursachte nur geringe Verspätungen im Zugverkehr. KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.