Moabit - Blaulicht

Beiträge zur Rubrik Blaulicht

23 August 2019: Die Polizei auf Spurensuche im Kleinen Tiergarten

Mutmaßlicher Täter soll im Auftrag der russischen Regierung gehandelt haben
Mord in Moabit: Generalbundesanwalt erhebt Anklage

Am 23. August vergangenen Jahres wurde im Kleinen Tiergarten der Tschetschene mit georgischem Pass, Selimchan Changoschwili, mit zwei Kopfschüssen getötet. Unmittelbar nach der Tat konnte die Polizei den mutmaßlichen Täter festnehmen. Am 18. Juni hat Generalbundesanwalt Peter Frank Mordanklage gegen ihn erhoben. Nach monatelangen Ermittlungen liegen nun ausreichend Indizien vor, die eine Anklage wegen Mordes und Verstoßes gegen das Waffengesetz vor dem Staatsschutzsenat des Kammergerichts...

  • Moabit
  • 23.06.20
  • 71× gelesen

Erfolgreiche Ermittlungen

Moabit. Am 7. April hat ein Spaziergänger beim Gassigehen mit seinem Hund an einer Böschung des Berlin-Spandauer Schifffahrtskanals am Friedrich-Krause-Ufer in einem Erdloch Behälter mit 1,1 Kilogramm synthetischen Sprengstoffs entdeckt und die Polizei alarmiert. Seither ermittelten Landeskriminalamt und Generalstaatsanwaltschaft. Die Beamten hatten den Verdacht auf die Vorbereitung eines Verbrechens, bei dem der Sprengstoff zur Anwendung kommen sollte. Umfangreiche Spurensuche und weitere...

  • Moabit
  • 05.05.20
  • 86× gelesen

Warnung: Falsche DRK-Mitarbeiter unterwegs

Betrüger sind einfallsreich, sie geben sich als Handwerker, Mitarbeiter des Ordnungsamts oder der Polizei aus, um Senioren um ihr Geld zu bringen. Aktuell sollen in Berlin Kriminelle unterwegs sein, die vorgeben, Mitarbeiter des DRK zu sein, um Einlass in Wohnungen von Senioren zu bekommen. Einer Seniorin sollen bereits 300 Euro gestohlen worden sein. Die Männer sollen mit falschen DRK-Ausweisen und Mitgliederlisten ausgestattet sein. Gudrun Sturm, Vorsitzende des Vorstands des DRK...

  • Charlottenburg
  • 25.03.20
  • 1.015× gelesen

Berliner Polizei warnt
Coronavirus – Neue Masche der Enkeltrickbetrüger

Die Berliner Polizei warnt: In den letzten Tagen wurden von Senioren häufiger Trickbetrügereien im Zusammenhang mit dem Enkeltrick vor dem Hintergrund Coronavirus angezeigt. Nach den bisherigen Aussagen sollen Unbekannte bei den älteren Menschen anrufen und sich als Angehörige ausgeben haben, die sich mit dem Virus infiziert hätten, im Krankenhaus liegen und nun dringend Geld für teure Medikamente bräuchten. Dann werde vereinbart, dass in Kürze jemand an der Wohnanschrift der Angerufenen...

  • Charlottenburg
  • 12.03.20
  • 1.684× gelesen

Brand im Kriminalgericht

Moabit. Am frühen Nachmittag des 3. März hat es im Kriminalgericht gebrannt. Das Feuer war an fünf Stellen ausgebrochen. Zwei Brandherde befanden sich im Keller sowie jeweils einer in einer Toilette im zweiten, dritten und vierten Stock. Die Feuerwehr war mit bis zu 70 Einsatzkräften vor Ort. Notarztfahrzeuge und drei Rettungswagen standen vor dem Gericht bereit. Das Gebäude wurde geräumt. Die Feuer waren nach rund 90 Minuten gelöscht. Zwei Personen wurden verletzt. Ein Verdächtiger wurde...

  • Moabit
  • 04.03.20
  • 104× gelesen

Verbotenes Autorennen

Moabit. Einsatzkräfte des Polizeiabschnitts 35 haben am Abend des 5. Januar einen Raser gestellt und das Fahrzeug sowie den Führerschein des 25-Jährigen beschlagnahmt. Zuvor war der Pkw-Fahrer der Polizeistreife wegen seiner rasanten und gefährlichen Fahrweise durch Wedding aufgefallen. Auf der Putlitzbrücke zeigten die Beamten dem Mann dann die „rote Flagge“. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass die Fahrzeugidentifikationsnummer des Autos nachträglich eingestanzt und der...

  • Moabit
  • 07.01.20
  • 67× gelesen

100 Jahre Groß-Berlin
Attentat auf Finanzminister

Moabit. Vor dem Kriminalgericht an der Turmstraße wird am 26. Januar 1920 Reichsfinanzminister Matthias Erzberger bei einem Attentat verwundet. Oltwig von Hirschfeld, ein ehemaliger Fähnrich, feuert zwei Schüsse auf den Zentrumspolitiker ab. Eine Kugel trifft Erzberger leicht an der Schulter, die zweite prall an einem Metallgegenstand in seiner Tasche ab. Der Attentäter wird später zu 18 Monaten Gefängnis verurteilt. Matthias Erzberger wird anderthalb Jahre später im Urlaub im Schwarzwald...

  • Moabit
  • 27.12.19
  • 105× gelesen

Ärztlicher Bereitschaftsdienst über die Feiertage
Leitstelle der KV Berlin ist rund um die Uhr unter der Telefonnummer 116 117 zu erreichen

Der ärztliche Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Berlin ist auch über die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel rund um die Uhr im Einsatz. Patienten, die in dieser Zeit akut erkranken, sollten die kostenfreie Telefonnummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes 116 117 anrufen. Hier erfahren die Patienten, wie dringend eine ärztliche Versorgung ist, welche Praxen im Stadtgebiet außerhalb der regulären Praxiszeiten geöffnet haben und wo sich die KV-Notdienstpraxen...

  • Charlottenburg
  • 23.12.19
  • 542× gelesen
Nach der Tat im Kleinen Tiergarten sicherten Kriminaltechniker Spuren.

Killer mit Staatsauftrag?
Mord im Kleinen Tiergarten: Bundesanwaltschaft zieht Fall an sich

Es geschah am hellichten Tag. Vor knapp vier Monaten, am 23. August, wurde im Herzen Moabits ein Mann erschossen. Das Opfer war der aus Georgien stammende Tschetschene Selimchan Changoschwili (40). Der mutmaßliche Täter, der Russe Vadim Sokolow, wurde noch am Tag der Tat gefasst. Danach wurde es still um den Mord im Kleinen Tiergarten. Nun hat die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe den Fall an sich gezogen. Den Mord könnte die russische Zentralregierung oder Russlands Statthalter in...

  • Moabit
  • 05.12.19
  • 215× gelesen

Fußgängerin von Auto erfasst

Moabit. Am Abend des 1. November hat eine Fußgängerin bei einem Unfall in Moabit schwere Kopfverletzungen erlitten. Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei wollte die 68-Jährige gegen 20.30 Uhr den Fußgängerüberweg an der Waldstraße überqueren, als sie von einem Hyundai erfasst wurde. Der gleichaltrige Autofahrer blieb unverletzt. KEN

  • Moabit
  • 06.11.19
  • 19× gelesen

Wieder Vandalismus

Moabit. Zum wiederholten Mal sind die Gedenktafeln am Magnus-Hirschfeld-Ufer in Erinnerung an die erste homosexuelle Emanzipationsbewegung beschädigt worden. Dabei wurden – wie schon einmal im Vormonat – Anita Augspurg und Karl Heinrich Ulrichs die Augen ausgebrannt. „Ähnliche Beschädigungen fanden sowohl im Herbst 2018 als auch im Sommer 2017 statt. Vorausgegangen waren zahlreiche weitere Sachbeschädigungen“, sagt Jörg Steinert, Geschäftsführer des Lesben- und Schwulenverbandes...

  • Moabit
  • 09.10.19
  • 74× gelesen

Schwerer Tramunfall

Moabit. Auf der Invalidenstraße ist es nach dem verheerenden Unfall mit vier toten Fußgängern erneut zu einem schweren Unfall gekommen. Eine 40-jährige Fußgängerin ist am 25. September von einer Tram erfasst und schwer verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen überquerte die Frau gegen 19.20 Uhr die Invalidenstraße in Höhe Hamburger Bahnhof und übersah die M8, die von links kam. Der 53-jährige Straßenbahnfahrer erlitt einen Schock. Die schwerverletzte Frau kam ins Krankenhaus. Die...

  • Moabit
  • 26.09.19
  • 76× gelesen

Mord im Kleinen Tiergarten

Moabit. Vier Wochen nach dem Mord an dem Tschetschen mit georgischem Pass, Selimchan Changoschwili, im Kleinen Tiergarten hat die US-Regierung ihre Vermutung bekräftigt, hinter der Tat stecke Russland. Moskau bestreitet das. Der mutmaßliche Täter hatte Changoschwili am 23. August gegen Mittag mit drei Schüssen niedergestreckt. Die Polizei konnte den Schützen noch an demselben Tag festnehmen. Sein russischer Pass ist echt. Der Name Wadim Andrejewitsch Sokolow ist falsch. „Sokolow” erhielt sein...

  • Moabit
  • 19.09.19
  • 190× gelesen

Gedenktafeln beschädigt

Moabit. Nach Attacken im Sommer 2017 und im Herbst 2018 sind erneut die beiden Gedenktafeln für die Protagonisten der ersten homosexuellen Emanzipationsbewegung beschädigt worden. Die Augen von Anita Augspurg, Karl Heinrich Ulrichs und Magnus Hirschfeld wurden ausgekratzt und ausgebrannt, zudem die Münder von Augspurg und Hirschfeld entstellt. Jörg Steinert, Geschäftsführer des Lesben- und Schwulenverbandes (LSVD) Berlin-Brandenburg, hat bei der Polizei Anzeige gegen Unbekannt gestellt. Laut...

  • Moabit
  • 11.09.19
  • 63× gelesen
Die Polizei sucht per Anschlag weitere Tatzeugen.

Hat ein russischer Geheimdienst seine Finger im Spiel?
Mord im Kleinen Tiergarten: Die Personalien des mutmaßlichen Täters sind falsch

Steckt ein russischer Geheimdienst hinter dem Mord am 23. August im Kleinen Tiergarten? Für diese These gibt es laut „Spiegel“ Belege. Das Magazin und die Investigativnetzwerke Bellingcat und The Insider haben zu dem Fall recherchiert und herausgefunden: Der festgenommene Tatverdächtige reiste wenige Tage vor dem Mord an Selimchan Changoschwili unter falschem Namen über Paris nach Berlin. In der Tasche hatte er ein Rückflugticket nach Moskau für den Tag nach der Tat. Die deutsche...

  • Moabit
  • 02.09.19
  • 444× gelesen
Der Tatort in der Nähe des Cafés Alverdes ist großräumig abgesperrt.
  3 Bilder

Es soll wie eine Hinrichtung ausgesehen haben
Mann am hellichten Tag im Kleinen Tiergarten erschossen

Am hellichten Tag ist ein Mann im Kleinen Tiergarten erschossen worden. Die Bluttat ereignete sich am 23. August gegen 12 Uhr mittags hinter dem Café Alverdes an der Ecke Strom- und Turmstraße. Passanten riefen die Polizei. Stunden nach der Tat wurde ein Tatverdächtiger festgenommen: Die Tat ist wahrscheinlich ein politischer Auftragsmord. Die Auftraggeber könnten in Tschetschenien oder in Moskau sitzen. Das Opfer ist ein Tschetschene, der aus Georgien stammt. Sein Name: Selimchan...

  • Moabit
  • 27.08.19
  • 382× gelesen

Steinwürfe auf Schiffe

Moabit. In der Nacht des 11. August haben Unbekannte zwei Schiffe auf der Spree-Oder-Wasserstraße mit Steinen beworfen. Laut Wasserschutzpolizei wurde zunächst ein Ausflugsschiff, das in Richtung Wullenwebersteg unterwegs war, kurz vor der Gotzkowskybrücke vom linken Ufer aus mit kleinen Steinen beworfen. Verletzt wurde niemand. Der Kapitän eines dicht folgenden Seminarschiffs wurde Zeuge des Vorfalls und wechselte die Uferseite. In diesem Augenblick wurde von der Gotzkowskybrücke ein...

  • Moabit
  • 14.08.19
  • 487× gelesen

38 Verkehrsunfälle mit vielen Verletzten
Knapp zwei Monate E-Scooter in Berlin: Polizei zieht Zwischenbilanz

Seit Mitte Juni dürfen zugelassene Elektrokleinstfahrzeuge am Straßenverkehr teilnehmen. Die zurückliegenden Wochen haben gezeigt, dass sich die Stadt und die Menschen noch an diese neuen Fahrzeuge gewöhnen müssen. Das gilt sowohl für die Nutzer als auch für alle anderen, die in Berlin am Verkehr teilnehmen. Seit dem 15. Juni 2019 wurden 38 Verkehrsunfälle mit sieben Schwer- und 27 Leichtverletzten polizeilich registriert. In 34 von 38 Fällen haben die E-Scooterfahrer offenbar die Unfälle...

  • Charlottenburg
  • 07.08.19
  • 997× gelesen

Überfall auf Möbelgeschäft

Moabit. In Moabit ist ein Möbelgeschäft überfallen worden. Drei maskierte Männer betraten am 23. Juli gegen 20 Uhr das Geschäft in der Wiebestraße. Mit einer Schusswaffe, einer Machete und einem Teleskopschlagstock bedrohten die Täter eine Mitarbeiterin des Ladens und forderten die Herausgabe des Geldes. Die 37-Jährige gab die Einnahmen heraus. Das Trio flüchtete mit seiner Beute in unbekannte Richtung. Die Angestellte blieb unverletzt. Das Raubkommissariat der Polizeidirektion 3 hat den Fall...

  • Moabit
  • 30.07.19
  • 51× gelesen
Die Berliner Polizei bleibt in Moabit unvermindert im Einsatz.

Direktion in Auflösung
Trotz geplanter Strukturreform nicht weniger Beamte in Moabit

Ende April wurden Pläne bekannt, wonach die Polizeidirektion Mitte aufgelöst werden sollte. Die CDU Moabit war alarmiert. Würde eine Strukturreform der Berliner Polizei weniger Sicherheit im Kiez bedeuten? Nun gibt Polizeisprecher Thilo Cablitz Entwarnung. Es werden auch nach der Reform nicht weniger Polizeikräfte für den Ortsteil Moabit zuständig sein. Geplant ist, mit der Auflösung der Polizeidirektion Mitte den Polizeiabschnitt 33 an der Perleberger Straße 61A und den Abschnitt 34,...

  • Moabit
  • 21.05.19
  • 486× gelesen

Bezirk will abschrecken

Moabit. Illegales Glücksspiel ist in Kneipen und Shisha-Bars in Moabit an der Tagesordnung, wie eine Kontrolle von Ordnungsamt und Polizei erst wieder gezeigt hat. Da die bisherige Praxis, illegale Automaten zu versiegeln, nicht zum gewünschten Erfolg geführt hat, greift Bürgermeister Stephan von Dassel (Grüne) jetzt zum Mittel der Abschreckung. Seit April beschlagnahmt das Ordnungsamt ungenehmigte Geldspielautomaten und lagert sie im Rathaus Tiergarten ein. Es befinden sich dort bereits...

  • Moabit
  • 02.05.19
  • 151× gelesen

Sorge um Sicherheit
Angeblich gibt es Pläne, die Direktion Mitte aufzulösen

Kleiner Tiergarten und Ottopark kämpfen mit dem Problem des zunehmenden Drogenhandels. Die Polizei hat deshalb ihre Präsenz vor Ort in den vergangenen Jahren erhöht. Doch nun ist der Plan von Polizeipräsidentin Barbara Slowik durchgesickert, die Polizeidirektion in Mitte aufzulösen. Mit der Auflösung der Polizeidirektion Mitte würde der Polizeiabschnitt 33 an der Perleberger Straße 61A und der Abschnitt 34, Alt-Moabit 145, der Direktion 2 in Spandau zugeschlagen. Sitz der Direktion ist in...

  • Moabit
  • 29.04.19
  • 600× gelesen
Im Fokus der Kontrolleure standen unter anderem Shishabars.

Drogen, Glücksspiel, Kohlenmonoxid
Polizei und Ordnungsamt stellen "erschreckende" Verstöße in Kneipen und Shishabars fest

23 Mal Missachtung geltenden Rechts in vier Moabiter gastronomischen Betrieben: Das klingt rekordverdächtig. Polizei und Ordnungsamt mussten bei ihrer Kontrolle in der Nacht zum 30. März schwerwiegende Verstöße feststellen. Überprüft wurde in den Sishabars und Gaststätten in erster Linie, ob die gesetzlichen Vorschriften zum Gewerbe- Spiel-, Nichtraucher- und Jugendschutz eingehalten werden. Das Ergebnis war nach den Worten von Bürgermeister und Ordnungsdezernent Stephan von Dassel (Grüne)...

  • Moabit
  • 10.04.19
  • 254× gelesen

Beiträge zu Blaulicht aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.