ESMOD-Berlin Bachelor/Graduate Fashionshow's "Disruption" 2016 - Kurzbericht

Designerin Andreia Lopes (Foto: Foto: René Cziczinski)
Berlin: Loewe-Saal | Am 22.10.2016 fanden im Loewe-Saal in Berlin-Moabit für insgesamt 52 ESMOD-Berlin Absolventen, davon durften 21 Absolventen ihre Kollektionen vor einer internationalen Jury präsentieren, die in zwei Teilen à ca. 45 Minuten unterteilten Abschlußmodenschauen vor insgesamt ca. 500 Gästen statt.
 
Aus TV und Presse bekannt, u. a. auch Julian F. M. Stöckel in der first row.
 
Drei Dutzend Models, kleine Kinder-, Frauen- und Männermodels, präsentierten die Kreationen der Absolventen auf einem 25 Meter langen und ebenerdigen Parkett- Catwalk, gesäumt mit jeweils drei Stuhlreihen.
 
Unter den Models u. a. auch ein bekanntes Profimodel - Yolanda Beirão, welches im Jahr 2008 auf dem Ku'damm von einem Modelscout angesprochen wurde und die sich in den vergangenen 8 Jahren auf einigen Catwalks, Fotos und Werbefilmen wieder fand.
Demnächst ist sie auch am 21.11.2016 in einem Designer-Kleid auf dem red carpet der Aids-Gala in Berlin zu sehen.
Von welchem Designer es sein wird, wollte sie mir noch nicht verraten.
 
Am Ende der 2. Modenschau wurden drei Preise vergeben, ausgewählt von der internationalen Fachjury, der „Aiguille D' Ore“ ging an Max Rabe, der „Prix Créateur“ an Gina Laumanns und der "Prix du Jury" an Anina Mayr.
 
Einige ESMOD-Berlin Absolventen wird man mit Sicherheit bald auch bei der einen oder anderen Berliner Fashion Week wieder sehen.
Von der ESMOD-Berlin (Internationale Kunsthochschule für Mode) gingen aus vergangenen Jahrgängen bereits bekannte Modedesigner hervor, darunter u. a. auch Thomas Hanisch, Marina Hoermanseder und Nektaria Theocharidou.
 
Unter den vielen verschiedenartigen Kollektionen sah ich immer wiederkehrende Farbkombinationen in blau- und rot tönen, sowohl in grellem Neon als auch in blassen Pastellfarben. Die Kollektion der Designerin Svenja Linnemann erinnerte mich an amerikanische Cheerleader-Dresses.
 
Durch das Event-Programm führte die ESMOD-Berlin-Chefin Silvia Kadolsky höchst persönlich.
 
Film und photographisch festgehalten wurde dieser Event von einem Dutzend Presse- und Fashion-Fotografen.
Neben mir in der First-Row, saßen u. a. Vertreter der Berliner Morgenpost, dem Tagesspiegel, dem Fashion Daily, dem Tip-Magazin, Fashionstreet-Berlin und Europe Fashion.
 
 
Text: ah
Foto: rc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.