Flüchtlingskinder können auf dem Hof spielen

Moabit. Kinder und Jugendliche aus der Notunterkunft Levetzowstraße dürfen auf dem Schulhof der ehemaligen Heinrich-von-Kleist-Schule spielen. Das hat das Bezirksamt nach Rücksprache mit dem für die Liegenschaft zuständigen landeseigenen Berliner Immoblienmanagement der Einrichtungsbetreiberin, der Johanniter-Unfall-Hilfe, schriftlich mitgeteilt. Da auf dem gepflasterten Hof, der auch als Zufahrt dient, keine Spielgeräte vorhanden sind, hat das Bezirksamt die Johanniter aufgefordert, die Bewohner der Notunterkunft auf den Spielplatz an der Ecke Levetzow- und Jagowstraße aufmerksam zu machen. Bei etwaigen Beschwerden aus der Nachbarschaft wird sich die Bezirkskoordinatorin für Flüchtlingsfragen einschalten. KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.