BAK erhält Dämpfer in Jena

Moabit. Der Berliner AK hat im Kampf um die Spitzenplätze in der Regionalliga einen Dämpfer hinnehmen müssen. Im Auswärtsspiel am vergangenen Freitagabend bei Carl Zeiss Jena verlor die Elf von Trainer Steffen Baumgart mit 1:3 (1:1) und verpasste damit den zumindest vorübergehenden Sprung auf Rang eins. Nach dem Führungstor des BAK durch Yelen (18.) drehten die Treffer von Bär (30.), Jovanovic (56.) und Starke (78.) die Partie zugunsten der Hausherren. „Nur Jena hat gezeigt, den Platz an der Sonne wirklich erreichen zu wollen“, sagte Baumgart. „Wir hatten dem nur wenig entgegenzusetzen.“

Nächstes Spiel: Sonntag gegen den Aufsteiger FC Schönberg 95 (13.30 Uhr, Poststadion).
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.