BAK II gerät unter die Räder

Moabit. Die Reserve des Berliner AK hat am vergangenen Sonntag im Gastspiel bei Berlin-Liga-Absteiger Sparta Lichtenberg eine herbe Niederlage kassiert. Satte zwölf Mal musste BAK-Keeper Cetinkaya hinter sich greifen, dennoch war er beim 1:12 bester Mann seines Teams. Für das Ehrentor zum zwischenzeitlichen 1:5 sorgte Wolff.

Rehabilitieren können sich die Moabiter am Sonntag im Heimspiel gegen die Reserve des Berliner SC (12 Uhr, Poststadion).
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.