Aus für alteingesessene Apotheke: Diana-Apotheke vermutlich wegen Abriss gekündigt

Mit der Schließung der Diana-Apotheke geht ein Stück Pharmaziegeschichte in Moabit zu Ende. (Foto: KEN)
Berlin: Diana-Apotheke |

Moabit. Die Diana-Apotheke an der Ecke Turm- und Stromstraße wurde zum 30. September geschlossen. Freiwillig hat die Familie Berg die traditionsreiche Apotheke aber nicht aufgegeben.

Die Apotheke bestand seit 1884 am Ort. Im Jahr 2000 hatte sie die Familie Berg übernommen. „Die Apotheke war das Lebenswerk meines Vaters“, sagt Tochter Stella Berg. „Sie war etwas Besonderes.“

Doch im vergangenen Jahr verstarb Stella Bergs Vater. Weil im Mietvertrag eine Klausel vereinbart worden war, wonach beide Vertragsseiten im Todesfall eine außerordentliche Kündigung aussprechen können, machte der Vermieter davon umgehend Gebrauch.

„Wir haben das von zwei Anwälten prüfen lassen“, erklärt Stella Berg. Doch machen lasse sich nichts, so die 22-jährige Pharmaziestudentin. Sie sollte nach Beendigung ihres Studiums in dreieinhalb Jahren die väterliche Apotheke übernehmen. Die Kündigung sei das Schlimmste, was passieren konnte, sagt sie.

20 Mitarbeiter hatte die Diana-Apotheke in der Turmstraße 28. Nur die langjährigen Mitarbeiter können in den drei weiteren Apotheken der Familie in Wedding, Steglitz und Oranienburg beschäftigt werden.

Wie es mit den Gewerberäumen an der Ecke zur Stromstraße weitergeht, ist unklar. Stella Berg hat gehört, dass das Haus abgerissen werden soll. Das Nachbargeschäft habe laut Stella Berg einen Mietvertrag mit kurzer Laufzeit und Option auf Verlängerung. Stella Bergs Vater hatte den Mietvertrag nur bis 2021 aushandeln können.

Angeblich, so will es Stella Bergs Mutter bei der Schlüsselübergabe am 4. Oktober erfahren haben, soll in die Gewerberäume wieder eine Apotheke einziehen. Stella Berg will nach dem Studium in Moabit wieder eine Apotheke eröffnen. KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
6
Andrea Daniel aus Moabit | 17.10.2016 | 17:05  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.