BVG: Neue Haltestellen, neue Strecken, neuer Takt

Pankow. Am 15. Dezember steht der Fahrplanwechsel bei der BVG wieder an. Für drei Buslinien im Bezirk Pankow gibt es einige Änderungen. Die Buslinie 155 fährt fortan nur noch von der Fontanestraße in Wilhelmsruh bis zum S- und U-Bahnhof Pankow und nicht mehr weiter nach Weißensee.

Wer Richtung Weißensee fahren möchte, muss künftig in die Buslinie X54 umsteigen. Sonntags werden beide Linien miteinander gekoppelt, sodass der 155er Bus als X54 weiter bis zum U-Bahnhof Hellersdorf fährt.

Damit der X54 auch alle Haltestellen bedienen kann, an denen zuvor der 155er Bus hielt, wird seine Streckenführung von Pankow nach Hellersdorf. Neue Stopps hat er im Bezirk Pankow am Retzbacher Weg, an der Rennbahnstraße/Gustav-Adolf-Straße sowie an der Neumagener Straße. Des Weiteren wird für diese Linie der Takt verstärkt. Die Busse fahren von und nach Pankow künftig montags bis freitags von 6 bis 20 Uhr im Zehn-Minuten-Takt.

Verändert wurde in Pankow auch der Takt der Linie 154. Angepasst an das Fahrgastaufkommen gibt es laut BVG zwischen Buchholz-West und S-Bahnhof Blankenburg nur noch von 6 bis 8 Uhr sowie von 14 bis 18 Uhr einen Zehn-Minuten-Takt. Neben diesen Veränderungen müssen sich Fahrgäste der Linien 150, 154 sowie 158 auch an neue Haltestellennamen in Blankenburg gewöhnen. Die Haltestelle "Hummelweg" heißt ab dem 15. Dezember "Waldammerweg". Aus dem "Pirolsteg" wird in Richtung Blankenburg der "Purpurkardinalweg" sowie in Richtung Heinersdorf der "Papstfinkweg". Diese Namensänderungen sind nötig, weil die Straßen in der Siedlung Blankenburg umbenannt worden sind.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.