Der Sportverein Physiosport macht neue Angebote

Ralf Hilgers und Mirko Will gründeten eine Radsportabteilung im Verein Physiosport. (Foto: BW)

Pankow. Der SV Physiosport Berlin entwickelt sich immer mehr zu einem Mehrspartenverein. "Unsere neueste Abteilung ist die Radsportabteilung", sagt Mirko Will. Der Vorsitzende des Vereins gründete sie gemeinsam mit Ralf Hilgers. Dieser ist seit vielen Jahren leidenschaftlicher Radfahrer und absolviert jede Woche viele Kilometer auf dem Zweirad.

"Wir sind aber keine Radrennfahrer", so Will weiter. "Uns sind vielmehr begeisterte Hobbyradfahrer willkommen. Unser Ziel ist es, ein-, zweimal in der Woche Radtouren über 60 bis 80 Kilometer ins Berliner Umland zu unternehmen. Hin und wieder werden wir aber auch zu längeren Fahrten starten." So ist zum Beispiel für nächstes Jahr eine Radtour entlang der Atlantikküste geplant. Wer mit den begeisterten Radfahrern künftig in die Pedalen treten möchte, kann sich bei Mirko Will unter 0151 40 43 32 85 melden.

Unter dieser Rufnummer können sich auch alle melden, die regelmäßig beim Zumba mitmachen möchten. Noch in diesem Monat startet der Verein nämlich ein neues Zumba-Training in der Turnhalle in der Berliner Straße 19 in Französisch Buchholz. Montags von 18 bis 19 Uhr trainiert dort Heike Rost mit allen Interessierten diesen sportbetonten Tanz. In der Turnhalle über der Feuerwache in der Blankenburger Straße 21-23 in Niederschönhausen startet indes ein Eltern-Kind-Turnen als neues Angebot. Dazu sind Eltern mit ihren Kindern dienstags von 16.15 bis 17 Uhr willkommen. Von 17 bis 18 Uhr findet außerdem zusätzlich ein Kinderturnen statt. Ansprechpartnerin vor Ort ist Constanze Wetterney.

Neben diesen neuen Kursen hat der Verein auch eine Klettersport- und eine Volleyballgruppe, und er bietet Reha- und Gesundheitssport an. Stabile Säule des Vereins ist aber weiterhin die Karateabteilung. Denn der Physiosport-Verein war vor vier Jahren von Mirko Will und Mitstreitern aus der früheren Shotokan-Karateabteilung von Borussia Pankow gegründet worden. Seitdem sich Mirko Will als Vorsitzender um den stetig wachsenden Verein kümmern muss, hat David Herms die Leitung dieser Abteilung übernommen. Im Karate ist der Verein auch weiterhin erfolgreich. Bei den Berlin Open sowie bei den Berliner Karatemeisterschaften konnte er wiederum etliche Vizemeister und Drittplatzierte stellen. Mit David Herms und Richard Kehnscherper stellt der Verein auch zwei Sportler im Karate-Nationalmannschaftskader.

Weitere Informationen und Ansprechpartner im Internet auf www.physiosport-berlin.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.