Fortuna hadert mit dem Schiri

Pankow. Fortuna Pankow verpasste am vergangenen Sonntag die Gelegenheit, gegen den Tabellennachbarn Frohnauer SC wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt zu sammeln. Am Ende hieß es in der 3. Abteilung der Bezirksliga 0:2 (0:1). Pankows Trainer Daniel Sommerfeld war danach vor allem verägert über die Leistung von Schiedsrichter André Köhler. „Er war gegen uns“, sagte Sommerfeld. Den Gästen war es egal, sie nahmen dank des Doppelpacks von Fomin (25., 63.) nach zwei Standards die Punkte mit.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.