Gemeinschaftsschule und Oberstufenzentrum bieten gemeinsame gymnasiale Oberstufe

Prenzlauer Berg. Die Elinor-Ostrom-Schule (Oberstufenzentrum Bürowirtschaft und Dienstleistungen) und die Wilhelm-von-Humboldt-Gemeinschaftsschule starten mit Beginn des Schuljahres 2016/2017 eine gemeinsame gymnasiale Oberstufe. Diese soll die Stärken beider Schulen vereinen und eine für Berlin beispielgebende Oberstufe werden.

Im Gebäude der Wilhelm-von-Humboldt-Gemeinschaftsschule in der Erich-Weinert-Straße 70 gibt es nicht genug Platz für die Kurse einer gymnasialen Oberstufe. Deshalb wurde ein völlig neuartiges Projekt entwickelt und eine Kooperation mit dem OSZ eingegangen. „Wir sind unheimlich stolz, dass es uns mit Unterstützung des Senats gelungen ist, unseren Schülern nicht nur eine Fortsetzung ihrer Schulzeit mit dem Konzept des individualisierten, fächerverbindenden und projektorientierten Lernens zu ermöglichen“, sagt Judith Bauch, die kommissarische Leiterin der Gemeinschaftsschule,. „sondern es gelang uns auch, zusammen mit der innovativen Elinor-Ostrom-Schule (EOS) ein neues Konzept der Verbindung von beruflicher und allgemeiner Bildung zu initiieren.“

Die intensive und produktive Entwicklungsarbeit beider Schulleitungen, der beteiligen Lehrkräfte und der Unterstützer im Senat in den vergangenen Monaten habe sich gelohnt, schätzt Ketke Möckelmann, die Schulleiterin der EOS ein. „Wir sind überzeugt, ein sehr gutes pädagogisches Konzept auf den Weg gebracht zu haben. Es zeigt sowohl in der Unterrichtsarbeit als auch bildungspolitisch neue Wege auf.“

Die Schüler der gymnasialen Oberstufe können ihren Schwerpunkt in der Allgemeinbildung oder in beruflichen Profilen setzen. Zuvor haben sie in der Klassenstufe elf die Möglichkeit, alle Profile auszuprobieren. Aufgenommen werden Schüler sowohl aus der Humboldt-Schule als auch aus aus anderen Integrierten Sekundarschulen. Sie werden von ihrem jeweiligen Entwicklungsstand abgeholt und individuell im Lernprozess unterstützt. Durch die Kooperation von OSZ und Gemeinschaftsschule wird zugleich eine Verknüpfung von allgemeiner und beruflicher Bildung in einer gymnasialen Oberstufe erreicht. BW

Sekundarschüler, die in die gymnasiale Oberstufe einsteigen möchten, können sich in der Elinor-Ostrom-Schule in der Mandelstraße 6-8, 10409 Berlin anmelden. Voraussetzung ist der MSA mit Empfehlung zur gymnasialen Oberstufe. Weitere Informationen gibt es auf www.oszeos.de und unter  42 18 54 11.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.