Neue Inszenierung in der Kulturbrauerei

Das Theater Ramba-Zamba zeigt seine Version von Becketts Endspiel. (Foto: Theater Ramba-Zamba/ Jonas Ludwig Walter)
Berlin: Kulturbrauerei |

Prenzlauer Berg. „Endspiel“ heißt das neue Stück, das im Theater Ramba-Zamba Premiere hat.

Das Ensemble, in dem Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam auf der Bühne stehen, hat sich für seine neue Inszenierung das bekannte Stück von Samuel Beckett vorgenommen. In diesem geht es um Hamm und Clov. Die leben seit Ewigkeiten zusammen.

Der eine ist blind und meditiert über die Sinnlosigkeit des Lebens. Der andere ist sehend und vom Fitnesswahn besessen. Beide sind voneinander abhängig. Doch draußen lauert die Katastrophe. Aber wie verhält man sich, wenn alles zu Ende geht? Resigniert man? Oder dreht man noch einmal richtig auf? In Becketts Endspiel landen zwei nimmermüde Clowns in der Hölle des jeweils anderen.

Regie bei dieser Ramba-Zamba-Inszenierung führt Jacob Höhne. Das Stück ist am 24. und 25. Juni, jeweils um 19 Uhr im Theater in der Kulturbrauerei an der Schönhauser Allee 36. Karten kosten 13 Euro und können unter44049044 bestellt werden.

BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.