Ab 2. April müssen Autofahrer in den beiden neuen Parkzonen zahlen

Prenzlauer Berg. Die Parkraumbewirtschaftung wird am 2. April um zwei Zonen erweitert. Die Vorbereitungen dafür laufen auf Hochtouren, berichtet der Stadtrat Dr. Torsten Kühne (CDU).

Eingerichtet werden die neuen Parkzonen 44 und 45 in den Bereichen Bötzowviertel und Grüne Stadt sowie rund um den Arnimplatz und den Humannplatz. In den ersten Märzwochen finden die circa 38 000 Bewohner dieser Gebiete sowie etwa 6000 Gewerbetreibende Post in ihren Briefkästen. Neben Informationsmaterial verschickt das Bezirksamt Anträge auf Anwohnervignetten. Wer ein Auto hat, sollte diese Anträge ausgefüllt an das Bezirksamt zurückschicken. Dort werden die Anträge bis Mitte April bearbeitet. Damit das rasch passiert, werden in dieser Zeit im Bürgeramt Prenzlauer Berg nur Kunden bedient, die zuvor einen Termin vereinbart haben. Stadtrat Kühne rechnet damit, dass etwa 10 000 Anwohnervignetten beantragt werden.Seit dieser Woche wird außerdem mit dem Herstellen der Fundamente für die Automaten begonnen. Sobald die Fundamente ausgehärtet sind, werden dann ab Mitte März die Parkautomaten aufgestellt. Begonnen wird damit im Bötzowviertel.

Anders als bei den drei bestehenden Parkzonen gibt es bei den neuen keine Probleme mit dem Bereitstellen der Parkscheinautomaten, berichtet der Stadtrat. Den Auftrag für die Herstellung erhielt Siemens. Ein Großteil der Automaten sei bereits fertig und befinde sich in einem Lager. In den neuen Parkzonen werden ab Mitte März auch etwa 400 Schilder aufgestellt. Stadtrat Kühne weist darauf hin, dass sich diese Schilder von den bisherigen unterscheiden. Bundesweit werden neue Schilder eingeführt, und die in Prenzlauer Berg sind die ersten in Deutschland, in denen die neuen Schilder aufgestellt werden.

Mit der Überwachung der neuen Parkzonen wird pünktlich am 2. April begonnen, erklärt Kühne. Aus 900 Bewerbern sind bislang 63 Mitarbeiter für diese Aufgaben ausgewählt worden. Nur noch eine Stelle ist derzeit unbesetzt. Das Personal für die Parkraumüberwachung wird seit Mitte Februar intensiv geschult.

Weitere Informationen zur Parkraumbewirtschaftung in Prenzlauer Berg gibt es auf www.berlin.de/pankow.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden