Biografien von Frauen

Prenzlauer Berg. Einem Beschluss der BVV zufolge sollen Straßen im Bezirk auf absehbare Zeit nur noch nach Frauen benannt beziehungsweise umbenannt werden. Gibt es denn überhaupt so viele berühmte Frauen? Diese Frage wird immer wieder gestellt. Die Antwort lautet: Ja, es gibt sie! Aber es bedarf aufwendiger und mühseliger Recherchearbeit, um deren Biografie zu erarbeiten. Dieser Aufgabe haben sich die AG Spurensuche des Pankower Frauenbeirats und Pankows Gleichstellungsbeauftragte Heike Gerstenberger verschrieben. Einige der Biografien, die sie bereits recherchierten, stellen Mitglieder der AG am 11. März um 19 Uhr im Ewa-Frauenzentrum in der Prenzlauer Allee 6 vor. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos unter 902 95 23 05.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.