Bürger fordern Tempo 30

Prenzlauer Berg.Eine Bürgerinitiative macht sich bei der Verkehrslenkung Berlin dafür stark, dass auf der Straße Am Friedrichshain Tempo 30 angeordnet wird. Seit einigen Monaten finden auf dieser Straße Umbauarbeiten statt, mit denen die Verkehrssicherheit erhöht werden soll. Unter anderem wurden neue Verkehrsinseln gebaut. Des Weiteren werden die Einmündungen der Bötzowstraße sowie der Hufelandstraße in die Straße Am Friedrichshain umgestaltet. All diese Arbeiten gehen auf eine Initiative von Bürgern aus dem Bötzowviertel zurück, die sich für mehr Verkehrssicherheit einsetzen. Eine Forderung der Bürger war auch, dass Tempo 30 auf der Straße angeordnet wird. Das lehnte die Verkehrslenkung bislang mit der Begründung ab, dass dort die Buslinie 200 fährt, die durch die Geschwindigkeitsbegrenzung ausgebremst werden würde. Inzwischen scheint es ein Umdenken bei der Verkehrslenkung zu geben. Stadtentwicklungsstadtrat Jens-Holger Kirchner (Bündnis 90/Die Grünen) berichtet im Verkehrsausschuss der BVV, dass es inzwischen einen regen E-Mail-Verkehr zwischen Bürgerinitiative und Verkehrslenkung gibt und die Verkehrslenkung Tempo 30 nunmehr ernsthaft prüfe.
Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden