Der "Moritzhof" bietet Kindern ein buntes Programm

Karsten Reinknecht mit den Ponys Alex und Benny. (Foto: BW)

Prenzlauer Berg. Alex und Benny sind ein ungewöhnlicher Anblick im winterlichen Mauerpark. Die beiden Ponys stehen auf einer Fläche des Moritzhofs in der Schwedter Straße 90. Sie werden von Kindern gepflegt, die die Jugendfarm regelmäßig besuchen. Diese dürfen sie nicht nur pflegen, sondern hin und wieder auch auf ihnen reiten.

Über mangelndes Interesse an der Tierpflege können sich die Mitarbeiter vom Moritzhof nicht beklagen. Es finden sich immer genug Kinder für die Tierpflegegruppe. "Sie helfen bei der Gesundheitskontrolle, beim Füttern, beim Striegeln und Streicheln", sagt Karsten Reinknecht, pädagogischer Mitarbeiter auf dem Moritzhof. Etwa 20 Kinder kommen regelmäßig. Zu tun gibt es genug. Zurzeit leben neben den beiden Ponys auch Ziegen, Schafe, Schweine, Kaninchen, Meerschweinchen, eine Gans, Enten, Hühner und eine Katze auf der Jugendfarm. Beim Pflegen der Tiere lernen die Kinder nicht nur mehr über Haustiere, sondern auch Verantwortung zu übernehmen.Neben der Arbeit mit Tieren steht auch handwerkliche Betätigung auf dem Programm des Moritzhofs. "Vor allem im Winter verlagern sich viele Aktivitäten ins Haus", so Reinknecht. So können die Kinder zum Beispiel Wolle verarbeiten und töpfern, in der Holzwerkstatt Dinge für die Tiere bauen oder einen Korb flechten. Außerdem bietet Reinknecht regelmäßig Schmieden an. Das findet allerdings draußen in der Schmiede-Ecke statt. "Besonders beliebt ist im Winter unser Feuer im Hof. Hier können die Kinder zum Beispiel auch Stockbrot backen oder Popcorn herstellen", sagt der Mitarbeiter.

Höhepunkt eines jeden Tages auf dem Kinderbauernhof ist allerdings die Tierfütterung. Ab 16 Uhr wird das Futter von Kindern aus der Tierpflegegruppe vorbereitet. Punkt 17 Uhr ertönt dann die Fütterungsglocke. Geöffnet hat die Jugendfarm Moritzhof montags bis freitags von 11.30 bis 18 Uhr ausschließlich für Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 16 Jahren. Für alle anderen, beispielsweise auch Familien mit jüngeren Kindern, öffnet die Jugendfarm sonnabends von 13 bis 18 Uhr ihre Tore. Auch finden vormittags immer wieder Führungen für sowie Projekte mit Schulklassen statt. Nächster Höhepunkt auf der Jugendfarm ist übrigens der Fasching. Dieser findet am 8. Februar um 15 Uhr statt.

Weitere Informationen gibt es im Internet auf www.jugendfarm-moritzhof.de sowie unter 44 02 42 20.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden