Ein bewegtes Leben

Prenzlauer Berg. Zur Vorstellung des Buches "Scheindl und Salomea" mit der Autorin Salomea Genin lädt das Stadtteilzentrum am Teutoburger Platz am 19. September ein. Die Lesung findet um 20 Uhr in der F92-Galerie in der Fehrbelliner Straße 92 statt. In diesem Buch erzählt die Autorin die Geschichte ihrer jüdischen Familie aus Lemberg zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Sie beschreibt das bewegte Leben ihrer Mutter und ihre eigene Kindheit am Vorabend des Zweiten Weltkriegs. Die Familie war 1936 nach Berlin gezogen. Im Mai 1939 flieht die Mutter allerdings mit ihren drei Töchtern nach Australien. So kann sie sich, anders als der in Lemberg verbliebene Rest der Familie, vor der Verfolgung durch die Nazis retten.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.