Freundeskreis Marie sammelt Geld für ein Ersatzspielgerät

Das Spielschiff auf dem Spielplatz an der Marie wird in den nächsten Tagen abgebaut. (Foto: BW)

Prenzlauer Berg. Auf dem Spielplatz an der Marie wird es ab Anfang März recht kahl aussehen. Ein großes Spielschiff ist die Hauptattraktion auf diesem Spielplatz. Nach vielen Jahren ist es so kaputt, dass es das Bezirksamt Ende Februar aus Sicherheitsgründen demontieren lassen muss.

Allerdings soll das Spielschiff nicht ersatzlos verschwinden. Der Bürgerverein Freundeskreis Marie, der sich für den Stadtplatz engagiert, hat mit dem Bezirksamt abgesprochen, dass ein neues Spielschiff aufgebaut wird. Doch dazu sind Spenden nötig. Diese werden bis zum 15. März benötigt. Dann könnte das neue Schiff rasch in Auftrag gegeben werden. Deshalb startet der Verein die Aktion "Schiffbruch - auf zu neuen Ufern".

Das Bezirksamt wird zwar einen großen Teil der Kosten für das neue Spielschiff übernehmen, aber durch Spenden sollen die noch fehlenden 5000 Euro zusammenkommen, berichtet Constanze Siedenburg, eine der Sprecherinnen des Freundeskreises. "Das klingt erst einmal nach einem ganzen Batzen Geld. Aber eigentlich sind es nur 250 Spender, die jeweils 20 Euro spenden", rechnet sie vor. Da ein Vielfaches von 250 Kindern jeden Frühling, Sommer und Herbst das Spielschiff nutzt, hofft der Freundeskreis, dass vielen Eltern dieses tolle Spielangebot die 20 Euro wert ist. Für Spenden hat das Bezirksamt Pankow (Empfänger) ein Spendenkonto mit der IBAN: DE06 1005 00 00 4163 61 00 01, BIC: BELADEBEXXX bei der Berliner Sparkasse eingerichtet. Als Verwendungszweck ist "Kap38 10 28 290 Marie" anzugeben.

Das Bezirksamt stellt allen Spendern gern eine Spendenquittung aus, wenn Name und Adresse auf der Überweisung angegeben werden. Constanze Siedenburg: "Als Dankeschön für die Spender versuchen wir ein Andenken an das alte Spielschiff zu schnitzen."

Auf der Facebook-Seite http://asurl.de/lj4 informiert der Freundeskreis ab sofort über das Spendenprojekt und gibt einen aktuellen Spendenstand.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.