Ihr Schlachtruf ist "Brauer-Power!"

Die Jugendmannschaften des SV Berliner Brauereien: Am Wochenende sind sie bei Liga-Spielen zur Jubiläumsfeier in Aktion zu erleben. (Foto: Verein)

Prenzlauer Berg. Am kommenden Wochenende feiert der Fußballverein SV Berliner Brauereien seinen 60. Geburtstag. Am 1. Juni ab 10 Uhr steigt aus diesem Grunde auf der Sportanlage an der Paul-Heyse-Straße 25 eine große Fußballparty.

Ein Höhepunkt des Geburtstagsfestes werden die Wochenend-Ligaspiele der Vereinsmannschaften sein. Gegründet wurde der Verein im Frühjahr 1953 zunächst als BSG Empor Nordost. Die drei Gründungsmitglieder kamen alle aus dem Bierbrauer-Gewerbe. Ein Herr Damis war Kellermeister, Herr Schmidt Hauptdirektor von Bürgerbräu Friedrichshagen und Herr Krone Böttchermeister. Seit 1962 nannte sich der Verein dann BSG Berliner Brauereien. Im Jahre 1990 benannte sich der Verein schließlich in SV Berliner Brauereien um. Später schlossen sich die Fußballabteilungen des SC Friedrichstadt und der VSG Alex 78 dem Verein an.Zwei herbe Einschnitte machten dem SV Berliner Brauereien Ende des vergangenen Jahrtausends zu schaffen. Eine komplette Männermannschaft verließ 1997 den Verein. Das brachte den Männerbereich fast zum Erliegen. 2000 wechselte dann fast die gesamte Jugendabteilung zum leistungsstarken Verein SV Empor Berlin. Heute sind die Fußballer des SV Berliner Brauereien mit ihrem Schlachtruf "Brauer-Power!" wieder auf einem guten Weg. Zurzeit spielen 14 Mannschaften im Verein. Dazu zählen zwei Männer- und zwei Seniorenmannschaften sowie zehn Juniorenmannschaften. Außerdem verfügt der Verein über die einzige Superminimannschaft im Bezirk. In der Spielen Drei- bis Sechsjährige.

Weitere Informationen gibt es im Internet auf www.svberlinerbrauereien.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.