Jetzt um Förderung durch die Stiftung Dragondreams bewerben

Thorsten Falkenberg und Wolfgang Thormeyer engagieren sich in der Stiftung Dragondreams und im Spendenparlament. Foto: BW

Prenzlauer Berg. Am 22. Mai kommt das Berliner Spendenparlament das nächste Mal zusammen, um über Förderanträge zu entscheiden. Beim Spendenparlament handelt es sich um ein Projekt der Stiftung Dragondreams. In ihm kann jeder Mitglied werden, der fünf Euro im Monat für gemeinnützige Zwecke zur Verfügung stellt.

Die Spendenparlamentarier entscheiden dann zweimal im Jahr, wen sie aus dem Spendentopf mit Zuwendungen bedenken. Willkommen sind im Spendenparlament vor allem Menschen, die Kinder und Jugendliche unterstützen möchten. In den vergangenen fünf Jahren hat das Spendenparlament 44 Projekte mit circa 10 500 Euro gefördert. Die Idee sowohl für das Spendenparlament wie auch für die Stiftung Dragondreams hatte vor sieben Jahren der Pädagoge Thorsten Falkenberg. Er entwickelte das Konzept für die Stiftung, die treuhänderisch vom Verein Oase verwaltet wird. Als erste Einlage gab der Stifter seinerzeit 3000 Euro aus der eigenen Tasche. Als ein Projekt der Stiftung gründete er zudem das Spendenparlament.

Noch bis zum 30. April können sich Kinder- und Jugendprojekte um eine Förderung bewerben. Weitere Infos zum Bewerbungsverfahren gibt es auf www.dragondreams.de sowie unter 300 24 40 70.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.