Möbelindustrie der DDR

Prenzlauer Berg."Gibt es realistische Möbel?" ist das Thema eines Vortrags, zu dem die Volkshochschule am Dienstag, 26. November, einlädt. Dazu spricht um 18 Uhr Dr. Hiltrud Ebert im VHS-Gebäude in der Prenzlauer Allee 227. Die Referentin wird über die Formalismus-Kampagne in der DDR-Möbelindustrie informieren. Diese hatte verheerende Folgen für die handwerkliche Möbelproduktion. Tische, Schränke und Sessel wurden fast nur noch industriell gefertigt. Anmeldung unter 902 95 17 00.
Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.