Thierse besuchte innovative Firma

Wolfgang Thierse (3. von re.) übergab Mitarbeitern von CCVOSSEL das Zertifikat "Software made in Germany". (Foto: CCVOSSEL GmbH)

Prenzlauer Berg. Wer bisher für die Personal- und Einsatzplanung in der Baubranche zuständig war, arbeitete an Magnettafeln. Doch nun gibt es eine Software, die diese ablösen soll.

Entwickelt wurde diese Software vom Unternehmen CCVOSSEL GmbH aus Prenzlauer Berg. Vor wenigen Tagen stattete Bundestagsvizepräsident Wolfgang Thierse (SPD) dem Unternehmen einen Besuch ab und gratulierte ihm zur gerade erfolgten Zertifizierung mit dem Gütesiegel "Software made in Germany". Wolfgang Thierse konnte sich beim Besuch an der Sredzkistraße 28 von der leicht verständlichen Bedienung der neuen Software überzeugen. Diese trägt den Namen GROM. Das steht für "Get Rid Of Magnets" und bedeutet auf Deutsch "Weg von den Magneten".

Die Firma CCVOSSEL wurde 1996 von Carsten Christian Vossel gegründet und firmiert seit Anfang des Jahres als GmbH. Ihre Kernkompetenz liegt in den Bereichen Software-Entwicklung, IT-Beratung und Support. Sie wurde bereits mehrfach mit dem Innovationspreis der Initiative Mittelstand ausgezeichnet und besitzt zwei Microsoft Silver Zertifikate. Das Unternehmen wächst kontinuierlich weiter und hat mittlerweile über 25 feste und freie Mitarbeiter.

Dass das Unternehmen jetzt mit dem Gütesiegel "Software made in Germany" ausgezeichnet wurde, ist ein weiterer Meilenstein. Vergeben wird dieses Gütesiegel vom Bundesverband IT-Mittelstand. "Besonders schön finde ich, dass es das Siegel noch analog - also auf Papier - gibt", schmunzelt Thierse bei seinem Besuch im Unternehmen.

Weitere Informationen gibt es unter www.ccvossel.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.