Bezirk ehrte Ehrenamtliche für ihr Engagement

Waltraut Hopf wurde mit dem Pankower Ehrenpreis ausgezeichnet. BVV-Vorsteherin Sabine Röhrbein überreichte ihr die Ehrenurkunde. (Foto: BW)

Prenzlauer Berg. Über den Pankower "Ehrenpreis für ehrenamtlich Tätige" können sich Jonas Tonn und Waltraut Hopf freuen. Ausgelobt wurde der Preis von der Bezirksverordnetenversammlung. "Wir möchte Menschen würdigen, die sich im Bezirk freiwillig, unentgeltlich und selbstlos für das Gemeinwohl engagieren", erklärt BV-Vorsteherin Sabine Röhrbein (SPD). Vorgeschlagen wurden die Ausgezeichneten von Verbänden und Vereinen, Initiativen und Einrichtungen aus dem Bezirk.

Jonas Tonn engagiert sich im "Berlin Projekt" im Sportjugendclub Prenzlauer Berg an der Kollwitzstraße. In Kooperation mit dem Club kümmert er sich um etwa 30 Kinder im Alter von sieben bis 13 Jahre. Diese kommen aus Flüchtlingsfamilien, die in der Erstaufnahmeeinrichtung an der Straßburger Straße leben. Viele der Kinder haben dramatische Zeiten der Flucht hinter sich. Mit Sport, vor allem mit einem Fußballtraining versucht Jonas Tonn, wieder etwas Normalität in den Alltag der Kinder zu bringen.

Für seine regelmäßige engagierte Arbeit wurde Jonas Waltraud Hopf unterstützt mit Geduld und Ausdauer seit vielen Jahren nicht so leistungsstarke Schüler. Waltraut Hopf war Lehrerin für Biologie und Chemie. Schon in dieser Zeit half sie Schülern auch außerhalb des Unterrichts. Im Ruhestand kümmert sie sich heute um ein Mädchen, das die vierte Klasse besucht und dessen allein erziehende Mutter sich nachmittags beruflich weiterbilden will. Außerdem geht Waltraut Hopf seit fünf Jahren freitags in die evangelische Grundschule an der Christburger Straße, um dort als Lesepatin Schüler zu unterstützen.

Für ihr Engagement wurden Jonas Tonn und Waltraut Hopf nun gewürdigt. Sie erhielten eine Pankow-Sondermünze und eine Ehrenurkunde. Außerdem durften sie sich in das Goldene Buch des Bezirks Pankow eintragen.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.