Volleys erneut im Finale

Berlin: Max-Schmeling-Halle |

Prenzlauer Berg. Zweiter Wettbewerb, zweites Finale! Nach dem ersten Pokalsieg seit 16 Jahren stehen die BR Volleys auch im europäischen CEV-Cup im Endspiel. Ein glatter 3:0 gegen Roeselare gibt den Volleys die Chance auf den nächsten Titel.

Ende Januar herrschte noch Frust in Berlin. Die BR Volleys waren so eben in der Vorrunde der Champions League gescheitert. Ein Jahr nach dem sensationellen dritten Platz im Final Four folgte das frühstmögliche Aus. Weil die Hauptstädter aber immerhin zu den punktbesten Gruppendritten gehörten, ging die Saison für sie im CEV-Cup, dem zweithöchsten Europapokal, weiter. Auf einen mühsamen Viertelfinalsieg gegen den finnischen Vertreter VaLePa Sastamala folgte in der Vorschlussrunde das Duell mit dem zweiten „Champions League Absteiger“ Roeselare. Erst gewannen die Volleys 3:2 in Belgien, dann machten sie am 19. März vor heimischen Publikum dem Finaleinzug klar. Im Endspiel wartet nun das russische Team Gazprom-Yuga.

0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.