Fit durch den Park
Neues Bewegungsangebot für alle über 65 Jahre

Malte Schneider demonstriert auf dem Bewegungspfad im Volkspark Prenzlauer Berg eine Übung mit dem Terraband.
10Bilder
  • Malte Schneider demonstriert auf dem Bewegungspfad im Volkspark Prenzlauer Berg eine Übung mit dem Terraband.
  • Foto: Bernd Wähner
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Ein neuer Bewegungspfad ist im Volkspark Prenzlauer Berg eröffnet worden. Hinweisschilder suchen Parkbesucher allerdings vergeblich. Denn dieser Pfad existiert nur auf dem Papier und in den Köpfen der Trainer des BIB-Bewegungsprogramms.

BIB steht für „Bewegung im Bezirk“ und ist ein Projekt des Pankower Qualitätsverbundes Netzwerk im Alter (QVNIA) in Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt. Durchgeführt wird es im Auftrage und mit Unterstützung des Verbandes der Ersatzkassen (vdek). Die Ersatzkassen fördern das Projekt zunächst bis Ende 2020 auch finanziell. Dessen Leiter der Landesvertretung Berlin-Brandenburg, Michael Domrös, betont: „Bewegung und soziale Kontakte sind in jeder Lebensphase äußerst wichtig. Maßgeschneiderte Lösungen wie das BIB-Programm kommen bei den Menschen tatsächlich an, sodass wir die Förderungen gern übernehmen.“

Sich im Grünen zu bewegen und unter Anleitung von Trainern Übungen zu absolvieren ist das Anliegen des Pankower Pilotprojekts für alle ab 65-Jährigen. Ziel ist es zum einen, die Beweglichkeit und Fitness der Generation so lange wie möglich zu erhalten, sagt Gesundheitsstadtrat Torsten Kühne (CDU) zur Eröffnung des neuen Bewegungspfades. Zum anderen geht es darum, soziale Kontakte zu fördern. Die Senioren bewegen sich nämlich nicht nur im Freien, es finden auch immer wieder BIB-Mitmach-Cafés statt, zu denen sich Teilnehmer in gemütlicher Runde in den Räumen des QVNIA treffen können. Entwickelt wurde das BIB-Programm von Sportwissenschaftlern. Die Treffen beginnen mit Aufwärmübungen. Danach absolvieren alle einen Pfad quer durch den Volkspark Prenzlauer Berg. Entlang des Pfades absolvieren die Teilnehmer unter Anleitung ihrer Trainer Koordinations- und Ausdauerübungen. Das wöchentlich stattfindende Bewegungsangebot geht über 90 Minuten. Und damit die Senioren daheim weitertrainieren können, erhalten sie ein kostenloses Übungshandbuch. Die Teilnahme am BIB-Programm ist immer kostenfrei.

Dass die ältere Generation Interesse an solch einem Angebot hat, zeigte sich gleich am Eröffnungstag. Trotz nasskaltem Wetter kamen um die 30 Leute. Die Stimmung war bestens. Die Trainer Francesco Pavone, Hannah Schütt und Malte Schneider präsentierten eine Kurzversion des Programms, das nun jede Woche auf dem Bewegungspfad im Volkspark trainiert wird.

Der Einstieg in das BIB-Programm ist jederzeit möglich. Die Senioren treffen sich mit den Trainern donnerstags um 14.30 Uhr am Steintor an der Haltestelle Judith-Auer-Straße der Straßenbahnlinien M5, M6 und M8. Anmeldung unter Tel. 47 48 87 70 und per E-Mail an kontakt@qvnia.de sowie im Internet auf www.qvnia.de/nachrichten/bib-homepage.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen