Trio stahl im Supermarkt: Ein mutmaßlicher Dieb gefasst

Reinickendorf. Drei Männer haben am 18. Februar versucht, in einem Discounter am Eichborndamm einzukaufen, ohne zu bezahlen.

Der Ladendetektiv des Geschäfts bemerkte gegen 17.45 Uhr drei Personen, die Waren statt in den Einkaufswagen in mitgebrachte Taschen und einen Trolley füllten. Als zwei der Männer den Laden verließen, sprach der Detektiv einen der mutmaßlichen Diebe an.

Während es mit dem Angesprochenen zu einem Handgemenge kam, ergriff der Komplize die Flucht. Das Gerangel verlagerte sich bis auf die Fahrbahn vor dem Laden, wo der Detektiv und der Tatverdächtige auf einer Motorhaube eines Autos landeten. Verletzt wurde niemand. Der Ladendetektiv ergriff den Beutel mit den gestohlenen Sachen, der Unbekannte flüchtete in Richtung S-Bahnhof Eichborndamm.

Der Detektiv begab sich zurück in den Laden, wo der Dritte gerade an der Kasse zwei Bier bezahlte und sich mit dem Trolley davon machen wollte. Er hielt ihn auf und alarmierte die Polizei. Diese nahmen den 60-Jährigen, der sich lautstark widersetzte, fest. CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.