Unfall nach Straßenrennen?

Reinickendorf. War es ein Straßenrennen oder nicht? Die Polizei ermittelt aktuell die Begleitumstände eines Unfalls, bei dem am Abend des 3. Oktober in der Residenzstraße drei Menschen verletzt wurden. Eine 19-Jährige Autofahrerin war gegen 18.30 Uhr aus der Simmelstraße nach links in die Residenzstraße eingebogen und dort mit dem Fahrzeug eines 24-Jährigen zusammengestoßen, der in Richtung Franz-Neumann-Platz fuhr. Zeugen gaben an, dass der Mann zuvor mit deutlich überhöhtem Tempo unterwegs war – wie auch ein 31-Jähriger BMW-Fahrer, der hinter ihm fuhr. Die Polizei ermittelt nun, ob sich die beiden ein Rennen geliefert hatten. Führerscheine und Fahrzeuge der beiden wurden sichergestellt. Die 19-Jährige Unfallverursacherin und ihre Beifahrerin erlitten Kopfverletzungen und mussten ambulant behandelt werden, der 24-Jährige kam mit schwereren Kopf- und Rückenverletzungen ins Krankenhaus. Die Residenzstraße war stadteinwärts für mehrere Stunden gesperrt. bm
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.