Füchse-Abwehr schwach

Reinickendorf. Das hatte sich der Berlin-Ligist sicherlich ganz anders vorgestellt. Doch beim zuvor punktlosen Tabellenvorletzten BSV Al-Dersimspor
ist die Mannschaft am vergangenen Sonntag nicht über ein 4:4 hinausgekommen.
Entsprechend enttäuscht war auch der neue Füchse-Trainer Kai Brandt. „Unsere Abwehrleistung war nicht die beste.“ Immerhin bewies die Mannschaft Moral. Nachdem Al-Dersimspor in der 76. Minute mit 4:3 in Führung ging und Füchse-Spieler Böttcher kurz darauf mit Gelb-Rot vom Platz musste, schaffte die Brandt-Elf in Unterzahl noch den Ausgleich. Haubitz verwandelte in der 89. Minute einen Foulelfmeter, allerdings erst im Nachschuss. Zuvor hatten Trampisch, Haubitz und Rickler für die Reinickendorfer getroffen.

Am kommenden Sonntag erwarten die Füchse den SV Empor. Anstoß ist um 14 Uhr am Freiheitsweg.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.