Füchse gehen 0:4 unter

Reinickendorf. Wenn der Spruch zutrifft, dass auf eine verpatzte Generalprobe eine glanzvolle Premiere folgt, dann sollten die Füchse am kommenden Sonnabend gute Karten haben. Sie treten im Pokal beim Berliner SC an (14 Uhr, Hubertusallee). Die Generalprobe lief – wie gesagt – schief, die Füchse kamen gegen den TuS Makkabi mit 0:4 unter die Räder und wandeln in der Berlin-Liga weiter am Abgrund. „Das war ein gebrauchter Tag für uns“, sagte Trainer Guido Perschk. „Wir haben Fehler über Fehler gemacht.“ Weil die direkten Konkurrenten aber auch patzten, bleiben die Füchse auf einem Nichtabstiegsplatz.

Weiter geht es in der Liga am Karfreitag, die Füchse treten dann beim TSV Rudow an (15 Uhr, Stubenrauchstraße).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.