Füchse jubeln endlich wieder

Reinickendorf. Ein ganz wichtiger Heimsieg für die Füchse. Durch dass 4:0 (1:0) gegen Makkabi vergrößerten die Gastgeber den Vorsprung vor dem ersten Abstiegsplatz auf acht Punkte. Nach zuletzt drei Pleiten in Folge war der Druck natürlich groß. Erst hatten die Füchse das Derby beim Nordberliner SC verloren, dann zwei Klatschen gegen die Top-Teams Mahlsdorf und Staaken kassiert. Umso größer die Freude, als Przesang nach 36 Minuten zum 1:0 traf. Als Haubitz innerhalb von nur zwei Minuten mit einem Doppelschlag (56., 58.) auf 3:0 erhöhte, war die Erleichterung am Freiheitsweg groß. Trampisch sorgte nach 81 Minuten für den Endstand.

Am Sonntag (15 Uhr) müssen die Füchse zu Rudow.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.