Füchse können tief durchatmen

Reinickendorf. Der Sieg kam zur richtigen Zeit. Die Füchse setzten sich am Sonntag deutlich mit 5:2 gegen den Berliner SC durch. BSC-Coach Wolfgang
Sandhowe, der früher auch die Füchse trainierte, hatte also keine schöne Rückkehr an den Freiheitsweg. Die Tore für die Grün-Weißen erzielten Böttcher, Steven Haubitz, Nick Przesang, Philip Januschowski und Martin Urbanski, im
BSC-Tor hatte der sonst oft überragende Stefan Maus einen rabenschwarzen Tag erwischt. Über Ostern geht es in der Berlin-Liga doppelt rund.

Am Karfreitag empfangen die Füchse den BSV Hürtürkel (14 Uhr, Freiheitsweg) und können gegen den Tabellenletzten einen weiteren wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt machen, am Ostermontag steht das mit Spannung erwartete Derby beim Nordberliner SC an (12.30 Uhr, Elchdamm).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.