Füchse kommen unter die Räder

Reinickendorf. Das ging ja nach hinten los. Die Füchse kamen beim TuS Makkabi mit 3:6 schwer unter die Räder. Dabei führten sie bis zur 77. Minute nach Treffern von Martin Urbanski, Onur Tokgöz und Steven Haubitz noch mit 3:1, ehe das Unheil über sie hereinbrach. Als zu schwere Hypothek erwies sich offenbar der Platzverweis von Torwart Angelo Kempf, der bereits in der 19. Minute die Rote Karte sah. In Ermangelung eines Reservekeepers ging Tobias Hampel zwischen die Pfosten. Und als den zehn Füchsen die Kräfte schwanden, schlug Makkabi in der Schlussviertelstunde zu.

Am Sonntag sind die Füchse erneut auswärts gefordert. Um 14.30 Uhr sind sie auf dem Platz an der Fischerstraße zu Gast beim Aufsteiger Sparta Lichtenberg, der am Sonntag beim Mitaufsteiger Spandauer Kickers mit 2:7 unter die Räder kam.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.