Doppelschlag schockt TSV Rudow

Rudow.Gegen den 1. FC Wilmersdorf musste sich Berlin-Ligist TSV Rudow in einem interessanten Spiel mit 2:3 geschlagen geben. Am vergangenen Sonntag boten beide Mannschaften auf schneebedingt sehr rutschigem Boden einen offenen Schlagabtausch und sorgten für gute Unterhaltung. Nach der frühen Wilmersdorfer Führung durch Gakpeto (11.) drehten Cuhls (14.) und Kzionzek per Kopf nach einem Wittmann-Eckball (22.) das Spiel innerhalb von nur acht Minuten. Nach 67 Minuten gelang Wilmersdorfs Lenz dann jedoch den Ausgleich. Nur 90 Sekunden später erzielte Arndt im Nachschuss eines von ihm selbst vergebenen Foulelfmeters den Siegtreffer für den 1. FCW.

Durch die Niederlage musste der TSV die Wilmersdorfer in der Tabelle vorbeiziehen lassen. Als Achter der Berlin-Liga liegen die Rudower jenseits von Gut und Böse. Das erste Rückrundenspiel ist für den 15. Februar beim SV Empor geplant.


Fußball-Woche / JG
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.