Feilers Kopfball reicht Rudow nicht

Rudow.In einem Spiel, das für beide Mannschaften tabellarisch keinen großen Wert mehr hatte, hat sich der Berlin-Ligist 1:1 von Stern 1900 getrennt. Die Rudower gingen in der 18. Minute durch einen Kopfball von Feiler sogar in Führung. Nach einem langen Freistoß von Standardspezialist Kzionzek war der sonst unauffällige Stürmer zur Stelle. Der Ausgleichstreffer der Steglitzer in der Schlussphase fiel ebenfalls nach einem ruhenden Ball und sorgte für etwas Gesprächsstoff. Alimanovic schoss einen Freistoß aus etwa 40 Metern in "Wembley"-Manier an die Unterkante der Latte. Der Linienrichter entschied aber nach kurzem Zögern korrekterweise auf Tor. Am kommenden Sonntag erwartet der TSV die akut abstiegsgefährdeten Füchse aus Reinickendorf an der Stubenrauchstraße. Anpfiff ist um 14.30 Uhr.


Fußball-Woche / JG
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.