Nullnummer im Bezirksderby

Rudow. Im Bezirksderby beim Tabellenzweiten SV Tasmania hat sich der Berlin-Ligist achtbar aus der Affäre gezogen. Gegen die starke Offensive von Tas hielten die Rudower die Null. Da ihnen allerdings auch kein Treffer gelang, blieb es bei einem torlosen Remis. "Da war viel Pfeffer drin, das war ein gutes 0:0", meinte TSV-Coach Thorsten Beck. In der ersten Halbzeit hätten die Rudower dabei sogar in Führung gehen können. Höfler scheiterte aber mit einem Flachschuss an Tas-Torwart Schelenz (7.) Elezi mit einem Distanzschuss am Pfosten (26.) und Kzionzek mit einem Kopfball (37.). Nach der Pause drückte Tas allerdings vehement auf den Siegtreffer, so dass das 0:0 letztlich in Ordnung geht.

Am kommenden Sonntag empfängt der TSV nun Eintracht Mahlsdorf an der Stubenrauchstraße. Anpfiff ist um 14.30 Uhr.


Fußball-Woche / JG
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.