Investor darf nun doch bauen

Berlin: Euref-Campus | Schöneberg. Die Senatsverwaltung hat die Baugenehmigungsverweigerung von Stadtentwicklungsstadträtin Sibyll Klotz (Bündnis 90/Grüne) für ein Bürogebäude auf dem Euref-Campus kassiert. Investor Reinhard Müller, der beim Senat Widerspruch eingelegt hatte, darf seinen Achtgeschosser mit 12 000 Quadratmetern Bruttogeschossfläche neben dem Gasometer bauen. Durch das Agieren des Stadtentwicklungsamts gegenüber dem Euref-Investor entgeht dem Bezirk nun nicht nur die Genehmigungsgebühr in Höhe von rund 70 000 Euro. Der Bezirk muss außerdem auch Müllers Anwaltskosten erstatten. KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.