Inter extrem enttäuscht

Schöneberg. Das hatten sich Spieler und Verantwortliche des FC Internationale anders vorgestellt: Zum Start in die Rückrunde musste der Berlin-Ligist am vergangenen Sonnabend eine klare 0:4 (0:2)-Niederlage beim SV Empor hinnehmen. Alnader hätte die Schöneberger nach einer halben Stunde beinahe in Führung gebracht, blieb im Duell mit Empor-Keeper Nico Dietrich aber nur zweiter Sieger. Kurz darauf schlug es im eigenen Tor ein - Wegner traf aus 17 Metern (34.). Noch vor der Pause fing sich Inter das zweite Gegentor ein, ehe ein Doppelschlag von Kemter (78./79.) die Auftaktpleite besiegelte. Inter-Coach Andreas Fricke sprach von einer "extremen Enttäuschung".

Die Aufgabe am kommenden Sonnabend (13 Uhr) wird für Internationale nicht einfacher. Gegner an der Monumentenstraße ist dann der Tabellenvierte Eintracht Mahlsdorf.


Fußball-Woche / JL
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.