U13 ist Berlin-Brandenburgischer Meister im Floorball

Berlin: Schöneberger Sporthallen |

Tegel. Am Freitag, 1. und Sonnabend, 2. Mai veranstaltet der Floorballverband Berlin-Brandenburg (FVBB) in den Schöneberger Sporthallen in der Monumentenstraße 13 und in der Kolonnenstraße 30 ein internationales Floorballturnier der männlichen U17 (Jahrgang 1998 und jünger).

Das Berliner Auswahlteam wird dabei mit fünf Spielern des VfL Tegel an den Start gehen: Andreas und Thomas Stein, Maximilian Rudnick, Niklas Wangnet und Calvin Krebs werden sich mit Teams aus Schweden und Polen sowie den Auswahlmannschaften aus Sachsen und Sachsen-Anhalt messen. Die Spiele beginnen am Freitag um 15 Uhr und am Sonnabend um 10 Uhr. Floorball ist ein wenig wie Eishockey in der Turnhalle - ein schnelles und dynamisches, im Gegensatz zum Eishockey aber körperloses Spiel.

Indes ist die U13 des VfL Tegel Berlin-Brandenburgischer Meister im Floorball geworden und darf am Sonntag, 31. Mai an der Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft teilnehmen! Am Sonnabend, 18. April, dem letzten Spieltag in der Regionalliga, hatten noch drei Teams die Chance auf den Titelgewinn. Letztlich setzte sich der VfL hauchdünn gegen den SSV Rapid Berlin und die Floorpiraten aus Mellensee durch, sicherte sich unter dem Jubel der Freunde und Eltern den ersten Platz und träumt nun von einer Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft.

Nähere Informationen zu dem faszinierenden Spiel Floorball, zum internationalen Turnier und zu weiteren Aktivitäten des FVBB erhalten Interessierte auch unter www.fvbb.de.

Michael Nittel / min
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.