Wasserfreunde nähern sich den europäischen Topteams

Berlin: Sport- und Lehrschwimmhalle Schöneberg |

Schöneberg. Es will einfach nicht klappen mit dem ersten Sieg für die Wasserfreunde Spandau in der Champions League. Im vierten Spiel gab es trotz einer klasse Verteidigungsleistung nur das dritte Unentschieden.

Der Traum vom Erreichen des Final-Six-Turniers wird wohl genau das bleiben – ein Traum. Bis auf die Eröffnungspartie in Barcelona haben die Hauptstädter zwar keine Partie verloren, aber eben auch kein Spiel gewonnen. Gegen das kroatische Topteam Primorje Rijeka wäre es am 12. Dezember allerdings fast so weit gewesen. Die Wasserfreunde lagen lange Zeit in Führung, mussten kurz vor dem Ende jedoch erneut den Ausgleich hinnehmen. Trotz der verlorengegangen Punkte waren die Spandauer recht zufrieden mit ihrer Leistung. Sie sahen das Positive: Vor einem Jahr hatten die Wasserfreunde gegen Rijeka noch mit zehn Toren verloren. Wenn sich die Hauptstädter weiter in diesem Tempo verbessern, dürfte der erste Champions League Sieg nicht mehr lange auf sich warten lassen.

0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.