Auf dem Markt präsentieren sich 27 Unternehmen

Spandau. Das Projekt "Joboption" der Gesellschaft "zukunft im zentrum" präsentiert sich am 28. Juni, 11 bis 17 Uhr, auf dem Markt in der Altstadt mit dem ersten "Spandauer Tag für gute Arbeit". Mit dabei sind 27 Unternehmen aus dem Bezirk, die sich als Arbeitgeber vorstellen.

Nach der Eröffnung um 11 Uhr wird Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) gemeinsam mit seiner Parteikollegin Dilek Kolat, Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen, um 12.30 Uhr einen Rundgang über den Markt unternehmen. Die Besucher können sich über Beschäftigungsmöglichkeiten informieren. Für Menschen in prekären Arbeitsverhältnissen wird eine kostenfreie Beratung angeboten. Das Team von "Joboption" beantwortet Fragen zum Arbeitsrecht sowie zur beruflichen Entwicklung.Außerdem gibt es die Fotoaktion "Gute Arbeit". Besucher werden dabei gebeten, auf einer Tafel mit einem Stichwort zu benennen, was für sie "gute Arbeit" bedeutet. Die Ergebnisse sollen fotografiert und veröffentlicht werden.
"Gute Arbeit - Was bedeutet das für Spandau?" ist das Thema einer Talkrunde von 13 bis 13.30 Uhr. An der werden neben Dilek Kolat und Helmut Kleebank auch Dr. Ulrich Metzmacher, Vorstandsvorsitzender der Paul Gerhardt Diakonie, Regina Schwabe, Abteilungsleiterin Personal Deutsche Post bei der Niederlassung Brief Berlin Nord, Konstanze Krone, Leiterin Regionale Koordination von Vattenfall Policy & Regulatory Affairs, sowie Norbert Giesen, Key-Account-Manager und Mitglied der Ausbildungsleitung bei Siemens Professional Education, teilnehmen. Bei dem Aktionstag handelt es sich um eine Kooperation zwischen der "zukunft im zentrum GmbH" und dem Bezirksamt.


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.