Direktkandidat für den Bundestag: Kai Wegner (41), CDU

Kai Wegner, CDU. (Foto: privat)
Spandau.Der Versicherungskaufmann hat mehrere politische Ämter inne. Seit acht Jahren sitzt Kai Wegner im Deutschen Bundestag und leitet als Vorsitzender die Spandauer CDU. Seit 2011 ist er außerdem Generalsekretär der Berliner CDU. Zu den Christdemokraten kam er 1989, als er in die Junge Union eintrat. Von 1999 bis 2005 war er Mitglied im Berliner Abgeordnetenhaus. Der Spandauer ist verheiratet, hat einen Sohn und wohnt mit seiner Familie in Staaken. Wird er erneut in den Bundestag gewählt, will sich Kai Wegner für bezahlbare Mieten, eine gesunde soziale Mischung in den Stadtteilen sowie für sichere und saubere Kieze einsetzen.

"Wichtig ist mir auch, die Räume für Kinder, Familien und Ältere zu erhalten, also zum Beispiel intakte Spielplätze, gute, ausgebaute Schulen und gepflegte Grünanlagen", sagt Wegner. Das alte Postgelände als Schandfleck im Herzen Spandaus will er endlich beseitigt sehen. Und auch der Kinderschutz und das ehrenamtliche Engagement in Spandau sind ihm wichtige Anliegen für seine politische Arbeit.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.